•  
ATLAS DENTAL Europa 2019
Schlagworte A bis Z
A bis Z
Glossar
  • A
  • |
  • B
  • |
  • C
  • |
  • D
  • |
  • E
  • |
  • F
  • |
  • G
  • |
  • H
  • |
  • I
  • |
  • J
  • |
  • K
  • |
  • L
  • |
  • M
  • |
  • N
  • |
  • O
  • |
  • P
  • |
  • Q
  • |
  • R
  • |
  • S
  • |
  • T
  • |
  • U
  • |
  • V
  • |
  • W
  • |
  • X
  • |
  • Y
  • |
  • Z
Abformung
Abrechnung
Absolventenquote
additive Fertigung
Altersstruktur
Amazon Business
ambulante Gesundheitsleistungen
Apps
Auslandszahnersatz
Aussteller
Ausstellungsfläche

3.2  Der digitale Patient

Der Einsatz digitaler Technologien schreitet weiter voran und der Grad der Vernetzung digitaler Geräte steigt. In der zahnmedizinischen Versorgung ermöglicht die Digitalisierung komplett neue Verfahren und Methoden. Dies hat Veränderungen im Zusammenspiel von Patienten und allen an der zahnmedizinischen Versorgung Beteiligten zur Folge. Impulsgeber für künftige Entwicklungen im Bereich der Digitalisierung sind zum einen die digitalen Sprachassistenten, die dem Nutzer immer dann zur Seite stehen, wenn dieser keine Hand frei hat. Auch das sogenannte Internet of Things (IoT), der zunehmende Einsatz intelligenter Software bis hin zur KI (Künstliche Intelligenz) und die Verbesserung der digitalen Infrastruktur auch im Gesundheitswesen sind wesentliche Treiber. Die exponentielle Zunahme datensammelnder Geräte, die eine stetig wachsende Menge auswertbarer Daten liefert, bietet in Verbindung mit KI-basierten Analyse-Algorithmen auch den Akteuren auf dem Dentalmarkt künftig ganz neue Möglichkeiten und Chancen. Offenheit und Anpassungsbereitschaft vorausgesetzt, eröffnen die neuen, ständig voranschreitenden digitalen Technologien auch der Dentalbranche ein großes Potenzial für eine immer bessere Patientenversorgung einerseits und für interessante neue Geschäftsmodelle andererseits.

Fachkräfte sind bei der erfolgreichen Umstellung von digitalen Technologien und deren Nutzung ein entscheidender Faktor. IT- und Elektronikberufe werden künftig stark nachgefragt. Die digitale Zahnheilkunde, aber auch weitere Digitalisierungsbereiche wie IoT oder Industrie 4.0 erfordern neue digitale Berufsbilder, bei deren Ausgestaltung die Dentalbranche aktiv gefordert ist.

Jedoch nicht nur die Digitalisierung entwickelt sich weiter, sondern auch die technologische Entwicklung insgesamt: Neue Materialien und Technologien eröffnen der Zahnmedizin neue, schonendere und effizientere Behandlungsmöglichkeiten und verändern auch die Möglichkeiten und Arbeitsabläufe im restaurativen Bereich.

Inhaltsverzeichnis
Glossar
Schlagworte A bis Z
A bis Z
Glossar
  • A
  • |
  • B
  • |
  • C
  • |
  • D
  • |
  • E
  • |
  • F
  • |
  • G
  • |
  • H
  • |
  • I
  • |
  • J
  • |
  • K
  • |
  • L
  • |
  • M
  • |
  • N
  • |
  • O
  • |
  • P
  • |
  • Q
  • |
  • R
  • |
  • S
  • |
  • T
  • |
  • U
  • |
  • V
  • |
  • W
  • |
  • X
  • |
  • Y
  • |
  • Z
Abformung
Abrechnung
Absolventenquote
additive Fertigung
Altersstruktur
Amazon Business
ambulante Gesundheitsleistungen
Apps
Auslandszahnersatz
Aussteller
Ausstellungsfläche